Die letzten zwei Wochen habe ich mich strikt an das AIP-Protokoll gehalten! Wenn Du mein erstes Update gelesen hast, weißt Du, dass ich die Ernährungsumstellung langsam angegangen bin. Zum Teil standen noch glutenfreie Produkte aus Reismehl auf meinem Speiseplan und auch auf dunkle Schokolade hatte ich nicht vollständig verzichtet. Nun habe ich zum ersten Mal auch Reis, Reismilch und Produkte auf Reismehlbasis, wie z.B. Brot, weggelassen. Wider Erwarten ging es mir damit merklich besser. Auffällig war, dass mein Heißhunger auf Süßes gleichzeitig verschwand – ich hatte kein Verlangen nach Schokolade oder Keksen mehr. Natürlich hatte ich manchmal Lust auf etwas Süßes – diese war jedoch einfach z.B. mit Beeren oder selbstgemachtem Sorbet zu stillen.

Und dann kam das letzte Wochenende… Meine Waage zeigte nur noch 49kg! Mir war natürlich zuvor schon aufgefallen, dass meine Kleidung zu weit wurde und ich viel weniger Energie hatte. Mein Kalorienverbrauch ist durch das Stillen enorm! Leider habe ich dann – sozusagen als Sofortmaßnahme – meine Kohlenhydratzufuhr erhöht. Und zwar durch Reis. Nach dem Wochenende, also innerhalb von zwei Tagen, hatten sich auch glutenfreie Brötchen, Kekse und Schokolade wieder auf den Speiseplan geschlichen… und drei Tage später hatte ich Schmerzen in den Fingergelenken.

Daher habe ich nun beschlossen, (mindestens) die nächsten 30 Tage strikt nach dem Autoimmunpaleo-Protokoll zu leben. Und damit ich mich auch daran halte, stelle ich mir selbst eine Challenge: meine Herausforderung wird es sein, nur Lebensmittel, die in der Eliminationsphase erlaubt sind, also hauptsächlich Gemüse, etwas Obst, Fleisch und Fisch, zu essen.
Ich werde jeden Tag ein Foto einer meiner Mahlzeiten auf Facebook – hier – posten. Für die Mahlzeit der Woche, die die meisten Likes erhält, poste ich dann das Rezept hier auf dem Blog.

Ich freue mich auf Deine Unterstützung! Vielleicht hast Du sogar Lust, selbst Bilder Deiner Mahlzeiten zu teilen? Lass mich in jedem Fall wissen, welche Rezepte Dir gefallen. Danke! 🙂

Foto: StockSolutions

Die Informationen auf dieser Webseite werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich als Informationsquelle für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Die Informationen stellen keinen medizinischen Rat dar und können einen solchen auch nicht ersetzen. Bei Verdacht auf Erkrankungen oder für Beratungen und/oder Behandlungen sind in jedem Fall ausgebildete und anerkannte Ärzte oder sonstige nach deutschem Recht zugelassene Heilpersonen zu konsultieren. Für Schäden, die durch die Umsetzung der auf dieser Webseite enthaltenen Informationen entstehen, kann keine Haftung übernommen werden.

Des weiteren wird darauf hingewiesen, dass mit dem Inkrafttreten der Europäischen Health Claims Verordnung u.a. in Deutschland aus rechtlichen Gründen für die gesundheitliche Wirkung von Lebensmitteln, und somit auch Nahrungsergänzungsmitteln, nicht geworben werden darf. Für eine tiefergehende Beratung zu entsprechenden Produkten wird ausdrücklich ein Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker bzw. die Konsultation weiterführender Fachliteratur empfohlen.